AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

AGB Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (01.06.2014)

  1. Allgemeine Bestimmungen und Geltungsbereich 
    Kunden im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind sowohl Verbraucher ( § 13 BGB) als auch Unternehmer ( § 14 BGB). Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung der AGB. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Einkaufsbedingungen oder Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird vom Verkäufer ausdrücklich schriftlich und gesondert zugestimmt.

  2. Vertragsschluss
    Mit Ihrer Bestellung geben Sie ein verbindliches Angebot an uns ab, den Vertrag mit Ihnen zu schließen. Die Bestellung wird angenommen indem Ihnen vom System nach Eingang Ihrer Bestellung eine Auftragsbestätigung per E-Mail zugesendet wird. Der Vertrag kommt mit der Zusendung dieser Auftragsbestätigung zustande. Bei Nutzung der Zahlungsart Vorkasse kommt der Vertrag bereits mit der Zahlungsaufforderung und Nennung der Bankverbindung zustande.
    Mit Abgabe des Angebots erklären Sie, dass Sie voll geschäftsfähig sind und somit das 18. Lebensjahr erreicht haben.

    Bei Bestellungen in unserem Onlineshop kommt der Vertrag zustande mit:
    DiamondWeb, Stephan Schmied, Dittrichring 15, 04109 Leipzig, Fax: 0341-3928055-39; info@diamondweb.de

    Wir speichern Ihre Bestellung und die eingegebenen Bestelldaten. Wir senden Ihnen per E-Mail eine Bestellbestätigung und anschließend eine Auftragsbestätigung mit allen Bestelldaten zu. Auch haben Sie die Möglichkeit, sowohl die Bestellung als auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor dem Absenden der Bestellung an uns auszudrucken. Schließlich haben Sie über Ihr Kundenkonto jederzeit Zugriff auf die von Ihnen getätigten Bestellungen.
    Die Vertragssprache ist deutsch.

  3. Rücktrittsrecht 
    Sollte trotz zumutbarer Anstrengungen ein Produkt aus Gründen nicht verfügbar sein, die der Verkäufer nicht zu vertreten hat und die bei Vertragsschluss für den Verkäufer nicht erkennbar waren, insbesondere der Untergang oder Beschädigung der Ware infolge höherer Gewalt (z.Bsp. Feuer, Blitzschlag, Überschwemmung) oder infolge von Einbruch, Diebstahl oder Vandalismus, kann der Verkäufer vom Vertrag zurücktreteln. In diesem Falle ist der Verkäufer verpflichtet, den Kunde unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit und deren Gründe zu informieren und schon geleistete Zahlungen zurückzuerstatten

  4. Eigentumsvorbehalt 
    Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Verkäufers.

  5. Preisangaben 
    Alle Preise verstehen sich inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer und zzgl. in den jeweiligen Angeboten ausgewiesener Verpackungs-, Transport- und Versandkosten. Die angegebenen Versandkosten betreffen das zu beliefernde Gebiet der Bundesrepublik Deutschland.

  6. Liefer- und Versandbedingungen 
    Die Art des Versands erfolgt, sofern keine ausdrückliche Vereinbarung mit dem Kunden getroffen wurde, nach Wahl des Verkäufers. Der Versand erfolgt bei Lagerware innerhalb von maximal 3 Werktagen nach Eingang des vollständigen Kaufpreises inklusive der Versandkosten auf dem Bankkonto des Verkäufers. Bei Waren, die nicht auf Lager sind, informieren wir Sie über die Lieferzeiten. Während dieser Zeit können Sie jederzeit ohne Angabe von Gründen vom Kauf zurücktreten. Auf die Versandlaufzeiten des jeweiligen Transportunternehmens hat der Verkäufer keinen Einfluss. Der Kunde versichert, die richtige und vollständige Lieferanschrift hinterlegt zu haben. Sollte es aufgrund fehlerhafter Adressdaten zu zusätzlichen Kosten bei der Versendung kommen, etwa erneut anfallende Versandkosten, so hat der Kunde diese zu ersetzen. 
    Verweigert der Kunde, der Verbraucher ist, die Annahme der bestellten Ware, wird diese Annahmeverweigerung als Widerruf des Vertrages gewertet. Verweigert der Kunde, der Unternehmer ist, die Annahme der bestellten Ware und hat er diese Annahmeverweigerung zu vertreten, wird eine Vertragsstrafe in Höhe von 15 % des Kaufpreises, höchstens jedoch 100 € je Lieferung sofort fällig. Unabhängig davon kann der Verkäufer in diesem Fall vom Vertrag zurücktreten. Die Geltendmachung eines Schadens gegenüber des Unternehmers als Kunden, der über die fällige Vertragsstrafe hinausgeht, bleibt ausdrücklich vorbehalten.
    Die Versandkosten können sich nach Lieferland und Zahlungsart unterscheiden. Die Übersicht ist an jedem Produkt verlinkt sowie werden im Warenkorb vor dem Bestellabschluss explizit ausgewiesen.

  7. Zahlungsbedingungen
    Die Zahlung des Kaufpreises zzgl. vereinbarter Versandkosten hat durch den Käufer grundsätzlich nach den ausgewiesenen Zahlungsmöglichkeiten und Fristen zu erfolgen. Die Zahlung per per Treuhandservice ist nur nach vorheriger Absprache mit dem Verkäufer möglich. Dadurch zusätzlich entstehende Kosten sind vom Kunden zu tragen. Eine Zahlung auf Raten bzw. Teilzahlungen sind ausnahmslos nicht möglich.
    Die Höhe der Zahlung entnehmen Sie bitte der, der Sendung beigelegten Rechnung.

  8. Widerrufsbelehrung
    Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

    Widerrufsrecht
    Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage, ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

    Stephan Schmied
    Dittrichring 15
    04109 Leipzig
    Tel: +49.341.3928055-40
    Fax: +49.341.3928055-49
    E-Mail-Adresse: widerruf@diamondweb.de

    mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

    Folgen des Widerrufs
    Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

    Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

    Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.


    Widerrufsformular

    Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.

    An:

    Herr Stephan Schmied
    Dittrichring 15
    04109 Leipzig
    Fax: +49.341.3928055-49
    E-Mail-Adresse: widerruf@diamondweb.de:

    Hiermit widerrufe(n) ich/wir den von mir/uns abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren:

    Bestellt am / Erhalten am:

    Name des Verbrauchers:

    Anschrift des Verbrauchers:

    Unterschirft des Verbrauchers:
    (nur bei Mitteilung auf Papier)

    Datum:

    Unterschrift:

     


    Quelle: Widerrufsbelehrungs-Generator von Rechtsanwalt Niklas Plutte

    Wenn Sie Unternehmer sind besteht das Widerrufsrecht nicht.

  9. Mahnverfahren
    Im Fall von Zahlungsausfällen weisen wir Sie als erstes kostenfrei auf den ausstehenden Betrag hin. Die Zweite Mahnung erfolgt per Post, wofür Bearbeitungskosten in Höhe von €9,50 erhoben werden. Bleibt auch dann die vereinbarte Zahlung aus, übergeben wir den gesamten Vorgang an unsere Inkassovertretung -National-Inkasso - Harffstraße 43 - 40591 Düsseldorf oder eine andere Vertretung unserer Wahl, wodurch weitere Kosten entstehen, die der Schuldner zu tragen hat. 

  10. Zahlungsarten

  11. Zahlung per Klarna-Rechnung und Klarna-Finanzierung In Zusammenarbeit mit Klarna bieten wir Ihnen den Rechnungskauf und den Ratenkauf als Zahlungsoption an. Bitte beachten Sie, dass Klarna Rechnung und  Klarna Ratenkauf nur für Verbraucher verfügbar sind und dass die Zahlung jeweils an Klarna zu erfolgen hat. 

    Klarna Rechnung Beim Kauf auf Rechnung mit Klarna bekommen Sie immer zuerst die Ware und Sie haben immer eine Zahlungsfrist von 14 Tagen. Die vollständigen AGB zum  Rechnungskauf finden Sie hier. Der Onlineshop erhebt beim Rechnungskauf mit Klarna eine Gebühr von 0 Euro pro Bestellung. 

    Klarna Ratenkauf Mit dem Finanzierungsservice von Klarna können Sie Ihren Einkauf flexibel in monatlichen Raten von mindestens 1/24 des Gesamtbetrages (mindestens  jedoch 6,95 €) bezahlen. Weitere Informationen zum Klarna Ratenkauf einschließlich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der europäischen Standardinformationen für Verbraucherkredite finden Sie hier 

    Datenschutzhinweis Klarna prüft und bewertet Ihre Datenangaben und pflegt bei berechtigtem Interesse und Anlass einen Datenaustausch mit anderen Unternehmen und  Wirtschaftsauskunfteien. Ihre Personenangaben werden in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzbestimmungen und entsprechend den Angaben in  den Klarna Datenschutzbestimmungen behandelt.

    Lastschriftverfahren
    Soweit der Kunde die Zahlung im Lastschriftverfahren gewählt hat, gilt folgendes:
    Der Kunde ermächtigt uns, sofort alle im Rahmen des Kaufvertrages fälligen Beträge im Lastschriftverfahren von seinem bei der Bestellung genannten Konto einzuziehen. Die fälligen Beträge werden nach der Bestellung von dem vom Kunden angegebenen Konto im Lastschriftverfahren abgebucht, soweit von unserer Seite das Angebot des Kunden auf Abschluss des Kaufvertrages angenommen wurde.
    Der Kunde hat zu jederzeit für ausreichende Deckung auf seinem Konto zu sorgen und sicherzustellen, dass die fälligen Beträge von unserer Bank eingezogen werden können.

    Soweit Lastschriften zurückgebucht werden müssen, weil das Konto des Kunden von dem die fälligen Beträge abgebucht werden sollen, keine oder keine ausreichende Deckung aufweist, oder weil der Kunde die Lastschrift ohne Rechtsgrund widerruft, so verpflichtet sich der Kunde uns, die entstehenden Rücklastschriftgebühren sowie eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10,00 EUR zu erstatten. Dem Kunden wird der Nachweis gestattet, dass uns der Schaden gar nicht oder nicht in der Höhe entstanden ist.

    Wird nach Ansicht des Kunden ein Betrag ungerechtfertigt abgebucht, so hat uns der Kunde dies unverzüglich mitzuteilen. Nach Mitteilung der Monierung durch den Kunden werden wir die Berechtigung der Monierung eingehend prüfen und ggf. zu unrecht abgebuchte Beträge unverzüglich an den Kunden zurückerstatten.
    Eine Stornierung der Lastschrift kann zu der Belastung mit den uns entstandenen Rücklastschriftgebühren sowie mit der Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10,00 EUR führen, wenn die Stornierung nicht gerechtfertigt war.

    Eine Bitte: Angesichts des Aufwands und der Kosten für Rücklastschriften und zur Vermeidung der Bearbeitungsgebühr bitten wir Sie im Falle eines Widerrufs oder eines Rücktritts vom Kaufvertrag, einer Retoure oder einer Reklamation, der Lastschrift nicht zu widersprechen. In einem solchen Fall erfolgt nach Abstimmung mit uns die Rückabwicklung der Zahlung durch Rücküberweisung des entsprechenden Betrags oder durch Gutschrift. 

  12. Gewährleistung
    Für Verbraucher gelten Gewährleistungsfristen von 2 Jahren für Neuware und von einem Jahr bei gebrauchten Waren. Für Unternehmer beträgt die Gewährleistungsfrist ein Jahr ab Erhalt der Ware bei Neuware. Die Gewährleistung für gebrauchte Waren ist gegenüber Unternehmern ausgeschlossen. Die Frist beginnt jeweils mit Erhalt der Ware. Etwaige Ansprüche aus Herstellergarantien bleiben hiervon unberührt und bestehen neben den Gewährleistungspflichten des Verkäufers.

  13. Wenn Sie ihre Bestellung als Unternehmer vornehmen, gilt folgendes:

    Gelieferte Waren sind vom Kunden, so weit dies nach ordnungsmäßigem Geschäftsgange tunlich ist, unverzüglich nach Ablieferung zu untersuchen. Wenn sich ein Mangel zeigt, ist uns unverzüglich Anzeige zu machen. Unterlässt der Kunde die Anzeige, so gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, dass es sich um einen Mangel handelt, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war. Zeigt sich später ein solcher Mangel, so muss die Anzeige unverzüglich nach der Entdeckung gemacht werden, anderenfalls gilt die Ware auch in Ansehung dieses Mangels als genehmigt. § 377 HGB bleibt unberührt. Seiner Untersuchungspflicht ist der Kunde auch im Falle des Rückgriffes des Unternehmers nach § 478 BGB nicht enthoben. Zeigt er in solchen Fällen den von seinem Abnehmer geltend gemachten Mangel nicht sofort an, so gilt die Ware auch in Ansehung dieses Mangels als genehmigt.

    Soweit ein Mangel vorliegt, sind wir unter Berücksichtigung der Art des Mangels und der berechtigten Interessen des Kunden berechtigt, die Art der Nacherfüllung zu bestimmen. Eine Nacherfüllung gilt bei diesen Verträgen nach dem erfolglosen dritten Versuch als fehlgeschlagen. Diese Ziffer gilt nicht im Fall des Rückgriffes nach § 478 BGB.

    Im Fall der Nacherfüllung bei Mängeln sind wir nur insoweit verpflichtet, die hierfür erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege,- Arbeits- und Materialkosten zu tragen, als sich diese nicht dadurch erhöhen, dass die Sache an einen anderen Ort als den Sitz oder die gewerbliche Niederlassung des Kunden, an die geliefert wurde, verbracht wurde. Diese Ziffer gilt nicht im Fall des Rückgriffes nach § 478 BGB.

    Die Mängelansprüche des Kunden einschließlich der Schadensersatzansprüche verjähren in einem Jahr. Dies gilt nicht im Fall des Rückgriffs nach § 478 BGB, dies gilt ferner nicht in den Fällen der §§ 438 Abs. 1 Nr. 2 BGB sowie des § 634a Abs. 1 Nr. 2 BGB. Dies gilt auch nicht für Schadensersatzansprüche wegen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder aufgrund einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung durch uns oder unsere Erfüllungsgehilfen. Im Fall des § 438 I Nr. 2 b BGB (Sachen für Bauwerke) verjähren die Mängelansprüche des Vertragspartners in 2 Jahren. Der Verkauf gebrauchter Sachen erfolgt unter Ausschluss jeglicher Mängelansprüche.

  14. Haftungsausschluss 
    Ansprüche auf Schadensersatz, die nicht die Folge einer Verletzung des Lebens, der Gesundheit oder des Körpers sind, bestehen nicht, es sei denn, sie beruhen auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung des Verkäufers oder eines seiner Erfüllungsgehilfen, bzw. gesetzlichen Vertreters. Bei der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten infolge von leichter Fahrlässigkeit haftet der Verkäufer nur in Höhe des bei gewöhnlichem Geschehensablauf vorhersehbaren Schadens.

    Wir machen darauf aufmerksam, dass unsere Produkte aus 100%-igem Naturholz hergestellt sind und nicht mit toxischen Chemikalien bearbeitet oder schutzbehandelt werden. Äußerst wenige Menschen reagieren allergisch auf Holz. Wir weisen darauf hin, dass Sie in den ersten Wochen, in denen Sie die Uhr tragen, Ihre Haut kontrollieren müssen. Falls Unbehagen am Handgelenk oder jegliche Art von Hautjucken oder Ausschlag auftreten sollten, nehmen Sie bitte sofort die Uhr ab und suchen Sie Ihren Arzt auf.
    Wir lehnen jede Verantwortung für Schäden, Verletzungen oder Kosten ab, die durch das Tragen der Holzarmbanduhr entstehen. 

  15. Schlussbestimmungen 
    Ist der Kunde Kaufmann oder juristische Person des öffentlichen Rechts, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus und im Zusammenhang mit diesem Vertrag der Geschäftssitz des Verkäufers. Klagt der Verkäufer, ist er auch berechtigt, den Gerichtsstand am Sitz des Käufers zu wählen. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind. Das Recht beider Parteien, um einstweiligen Rechtsschutz vor den nach den gesetzlichen Bestimmungen zuständigen Gerichten nachzusuchen, bleibt unberührt. Es gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG). Die Vertragssprache ist deutsch gemäß § 3 Ziffer 4 BGB InfoV.

Zuletzt angesehen